Organisatorisches

  • Datum: 01.02.2016
  • Beginn: 19:30 Uhr
  • Ort: Mumble

Anwesende

  • Simone
  • Andreas
  • Achim

Gäste

zwei

0. Wahl des Sitzungsleiters

Andreas ist Sitzungsleiter.

1. Wahl des Protokollanten

Gemeinsame Protokollführung wird vereinbart.

2. Beschlussfähigkeit

3 von 3 Vorstandsmitgliedern anwesend, der Vorstand ist beschlussfähig

3. Bestätigung des letzten Protokolls

https://wiki.piratenpartei.de/NRW:2016-01-04_-_Protokoll_KVor_Bochum

Das Protokoll wird angenommen. Die Vorstandssitzung am 18.01.2016 ist aus Mangel an Themen ausgefallen.

4. Beschluss der Tagesordnung

einstimmig angenommen

5. Themen

5.1 Themenwoche BGE

Die Themenwoche BGE findet vom 27.02.2016 bis zum 06.03.2016 statt.
Martin hat angeboten, am 17.02. oder 24.02. einen Vortrag zum Thema BGE zu halten, wenn wir uns um Ort und Einladung kümmern.
Der Termin am 24.02. wird für den BGE-Vortrag gewählt.
Simone kümmert sich ums Game und die PM, Andreas schreibt Martin an wegen der Uhrzeit und wegen zwei Sätzen für die PM

5.2 Parteigeburtstag

Am 10.09. wird die Piratenpartei Deutschland 10 Jahre alt. Aus diesem Anlass soll ein gemeinsames Grillen am Kemnader See stattfinden.

Folgender Antrag wird abgestimmt:
„Der Vorstand beschließt die Buchung der Grillhütte am Kemnader See zur Nutzung am Samstag, den 10.09 zum Preis von 65 Euro. Die Piraten der Nachbarstädte werden eingeladen, an dem Jubiläumsgrillen teilzunehmen.“

Zusätzliche Infos zum Antrag: keine Werbeveranstaltung

Dafür: Achim, Simone, Andreas
Der Antrag ist einstimmig angenommen.

5.3 OpenAntrag

Andreas wurde von Martin darüber in Kenntnis gesetzt, dass für OpenAntrag eine E-Mail Adresse eingerichtet wurde. Zugangsdaten kann Martin dem Vorstand geben. Für die Einrichtung von OpenAntrag fehlen momentan noch die Angaben/Rückmeldungen von Moni, Bernd und Tina.

5.4 Homepage und Social Media

Bisher noch keine Bilder vom Vorstand auf der Homepage

Facebook: Anfrage zu Wohnungslosigkeit

5.5 Bochumer Appell

Folgender Antrag wird abgestimmt:
„Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

das „Bochumer Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit“ möchte mit dem „Bochumer Appell“ zeigen, dass die große Mehrheit der Bochumer Bevölkerung Menschen, die vor Krieg, Elend, Verfolgung und Not geflohen sind, freundlich und solidarisch empfängt.

Mit dem Appell wollen wir der Hetze gegen Flüchtlinge und rassistischen Entwicklungen etwas entgegen setzen und verhindern, dass verschiedene Gruppen von Benachteiligten gegeneinander ausgespielt werden. Wir brauchen eine gute Infrastruktur für die Arbeit mit Benachteiligten, für die Arbeit mit Flüchtlingen und natürlich auch für die Arbeit mit allen anderen Bürgerinnen und Bürgern. Die Flüchtlinge sind nicht für die Finanzmisere von Bochum oder von anderen Kommunen verantwortlich. Vorhandene Probleme bei der Daseinsvorsorge in unseren Städten werden jedoch durch die zusätzlichen Herausforderungen, die durch die Integration der Flüchtlinge entstehen, verschärft.

Wir würden uns über eine möglichst breite Unterstützung für den „Bochumer Appell“ freuen. Unterschreiben können Organisationen und Einzelpersonen. Am einfachsten ist es, den Bochumer Appell online unter www.bochumer-buendnis.de/appell/<http://www.bochumer-buendnis.de/appell/> zu unterschreiben.

Mit kollegialen Grüßen
Jochen Marquardt
Sprecher des Bochumer Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit
Regionsgeschäftsführer
DGB Region Ruhr Mark“

Zusätzliche Infos: Ein paar Parteimitglieder haben den Appell bereits als Einzelperson unterzeichnet.

Dafür: Andreas, Achim, Simone
Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Andreas schreibt eine Mail an die Bochumer Mailingliste, dass der Vorstand den Bochumer Appell im Namen der Partei unterzeichnet hat.

5.6 Sonstiges

6. Termin für die nächste Vorstandssitzung

Montag, 15.02.2016 um 19:30 Uhr

Ende der Sitzung

Ende: 20:01 Uhr

Kommentare geschlossen.